Blog

Mein Lieblingsprodukt

Stempeln mit GONIS

Letztes Jahr habe ich schon einmal einen Blogbeitrag über mein Lieblingsprodukt geschrieben. Dort hatte ich bereits erwähnt, dass es bei GONIS einfach unmöglich ist, nur EIN Lieblingsprodukt zu haben. Wer meine Facebook-Seite verfolgt,  hat schon gemerkt, dass ich zur Zeit im Stempel-Fieber bin. Es macht einfach viel Spaß und man kann ganz individuelle Karten gestalten.

Stempeln mit GONIS ist super einfach in der Anwendung, beispielsweise für kreative  Papiergestaltung, Scrapbooking, Geschenkanhänger und natürlich Karten. Und das sind nur wenige Beispiele für die Verwendungsmöglichkeiten. Probiert einfach selber, was euch gefällt :-)

Ich möchte euch mein Lieblingsprodukt die GONIS Stempel vorstellen. Dazu gehören auch die passenden Stempelfarben, die ich euch näher bringen möchte.

InkDecor ist eine matte, wasserlösliche und wasservermahlbare Stempelfarbe mit der helles Papier eingefärbt werden kann. Techniken wie Papier färben, Stempeln, Kolorieren, Schablonieren, Ränder einfärben, Vermalen mit dem Wassertankpinsel, Reißtechnik und Farben ineinander blenden sind ihre Spezialitäten.

InkEffekt ist eine acrylbasierte wasserfeste Metallic-Stempelfarbe für glitzernde und reliefartige  Stempel-Motive. Diese Farbe ist hochpigmentiert für höchste Farbbrillanz und dazu  schnelltrocknend. Mit InkEffekt kann man Papier färben, Schablonieren, Stempeln, Ränder einfärben, und ein „Hauch von Sternenstaub“ Effekt erzeugen. Auch kleine Deko-Objekte wie bedrucktes Geschenkband und Teelichter kann man mit InkEffekt fertigen oder es auf andere Materialien anwenden. Für Gläser empfehle ich, diese vorher mit DecoFrost zu satinieren, damit der Stempel auch „Halt“ findet.

Hier findet ihr noch eine Dekoidee für eine schöne Weihnachtskarte mit LED-Licht von mir. Inspiriert wurde ich dabei von verschiedenen Beiträgen auf Pinterest.

Auf dem YouTube Kanal von GONIS gibt es auch ein Video zum Thema Stempeln. (Hinweis: Die verwendeten Produkte sind teilweise aus dem Weihnachtsflyer 2017 und nicht mehr erhältlich. Das aktuelle Stempelsortiment findet ihr hier.

Mit diesem Beitrag verabschiede ich mich aus dem GONIS Blogger-Team. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte. Daher würde ich mich riesig freuen, wenn Ihr diese Karte testet und unter dem Facebook-Beitrag von GONIS eure Werke zeigt. Das wäre ein tolles Abschiedsgeschenk.

Die Anleitung habe ich so geschrieben, dass man sie entweder mit oder ohne LED machen kann.

Dekoidee "Weihnachtliche LED Karte"

Material:

Für die LED-Variante zusätzlich:
  • 3D-Klebeabstandsband (Foam Tape), doppelseitig
  • Kupferband, selbstklebend
  • LED 10, SMD LED 5050 warm-weiß 
  • Batterie 2016

Schritt 1:
Aus dem Kopierpapier eine Welle zurecht schneiden und einen Kreis mit ca. 4 cm Durchmesser.

Schritt 2:
Den Kreis mit einem Klebepunkt rechts oben aufkleben, das ist der Mond. Die Welle auf den  Designkarton legen und leicht festhalten.



Schritt 3:
Den Kreis erst mit InkDecor Beere schattieren, danach mit Türkis. Im Anschluss mit InkDecor Nachtblau den freien Teil bis zu den Wellen schattieren. Die Wellen immer wieder versetzt auf den Designkarton legen, bis die Karte ausgefüllt ist.

Schritt 4:
Nun die Tannenbaum-Motive mit dem Stempel „Im Winterwald“ und InkEffekt Anthrazit aufstempeln. Dafür die Wellen mit einem leichten Versatz nach unten wieder auf die Karte legen und dann die Bäume stempeln. Das macht ihr so lange, bis ihr die gewünschte Anzahl von Bäumen auf der Karte habt.



Schritt 5:
Mit dem Stanzer „Vintage Etikett“ aus weißem Designkarton ein Etikett stanzen und aus dem braunen Designkarton 2 Etiketten. Diese werden so übereinander geklebt, dass die braunen Etiketten nur ein bisschen unter dem weißen hervor schauen. Mit dem Stempel "Dekozauber" den Schriftzug "Merry Christmas" aufstempeln und mit DecoPointer verzieren.


Schritt 6:

Für die LED-Variante ausmessen, wo das LED-Licht sitzen soll und das auf der farbigen Karte markieren. Ebenso markiert ihr die Stelle für die Batterie.

Schritt 7:
Nun nehmt ihr einen schmalen Streifen Designkarton und klebt eine Lasche über die Batterie.


Schritt 8:
Das Kupferband rechts neben eure Markierung setzen und bis nach unten zur Batterie ziehen. Das Kupferband links muss ganz knapp neben dem rechten Kupferband aufgeklebt werden, aber ohne sich zu berühren. Das klebt ihr nun bis nach unten auf die Lasche drauf. Es darf etwas knicken, aber nicht reißen. Mit GoniColl Klebepunkten die LED auf das Kupferband kleben. Die LED hat eine kleine Kerbe, diese ist „Minus“ und muss auf das rechte Kupferband. Damit die Batterie nicht verrutscht etwas von dem 3D-Klebeabstandsband links neben und oberhalb der Batterie kleben (aber nicht die obere Schutzfolie abziehen!) Und damit die Karte nicht ununterbrochen leuchtet setzt ihr hier noch mal etwas 3D-Klebeabstandsband auf die vorhandenen Streifen 3D-Klebeabstandsband kleben.


Schritt 9:
Nun das 3D-Klebeabstandsband auf der Rückseite des fertig gestempelten Desginkartons kleben. Die Schutzfolie abziehen und auf die farbige Karte kleben. (Möchte man keine LED-Karte, so kann es einfach mit RubbelColl auf die Karte kleben.)

Schritt 10:
Das gestanzte Etikett mit dem „Merry Christmas“ Schriftzug unten rechts auf der Vorderseite der Karte mit GoniColl Klebepunkten fixieren. Wird es gedrückt gehalten, leuchtet das Lämpchen  bzw. der Mond bei der LED-Variante.

Fertig! Viel Spaß mit der Karte,
eure Peggy